Ukraine-Spendenaktion: Ihr Trinkgeld geht als Spende an "Aktion Deutschland Hilft". Mehr Infos >>

Sammlung: Projektkaffee Para Ela

Die Kaffeebohnen für unseren Projektkaffee Para Ela stammen aus einem Microlot in Brasilien und wurden im Rahmen des Projekts Para Ela ausschließlich von Frauen handgepflückt. Para Ela, was übersetzt „Für sie“ heißt, ist ein Projekt, um Frauen in Campos Altos finanziell zu unterstützen.

Die Kaffeebohnen für diesen Projektkaffee wurden anschließend in der Nähe von Hamburg trommelgeröstet und verpackt. Der Kaffee begeistert mit einem besonders aromatischen, floralen Geschmack. Entdecke jetzt unseren exklusiven Projektkaffee Para Ela und überzeuge dich selbst.

4 Produkte
  • Para Ela Projektkaffee ganze Bohne 250g - Aromatisch, Herbal, Floral
    Normaler Preis
    CHF 11.00
    Sonderpreis
    CHF 11.00
    Stückpreis
    CHF 44.00pro kg
  • Para Ela Projektkaffee ganze Bohne 2x 250g - Aromatisch, Herbal, Floral
    Normaler Preis
    CHF 18.00
    Sonderpreis
    CHF 18.00
    Stückpreis
    CHF 36.00pro kg
  • Para Ela Projektkaffee ganze Bohne 3x 250g - Aromatisch, Herbal, Floral
    Normaler Preis
    CHF 26.00
    Sonderpreis
    CHF 26.00
    Stückpreis
    CHF 34.67pro kg
  • Para Ela Projektkaffee ganze Bohne 4x 250g - Aromatisch, Herbal, Floral
    Normaler Preis
    CHF 34.00
    Sonderpreis
    CHF 34.00
    Stückpreis
    CHF 34.00pro kg

FAQs

Was ist mit "Honey Process" gemeint?

Der "Honey Process" gehört zu den neueren Methoden der Kaffeeaufbereitung. Dabei werden Fruchtfleisch und Kaffeebohne in einem Zylinder mittels Zentrifugalkraft getrennt. Danach bleiben nur Bohnen mit Pergamenthaut und einer dünne Schicht Fruchtschleim übrig. In diesem Zustand wird die Kaffeekirsche im Anschluss sonnengetrocknet.

Die Bezeichnung "Honey" stammt bei dieser Methode nur von dem weichen, klebrigen Fruchtfleisch, welches nach dem Entfernen der Schale an der Bohne hängen bleibt. Da die Konsistenz an Honig erinnert, wird dieses Verfahren "Honey Process" genannt.

Was versteht man unter "sonnengetrocknet"?

Bei diesem Verfahren, auch "natural" Verfahren genannt, werden die Kaffeekirschen über einen bestimmten Zeitraum in die Sonne gelegt und regelmäßig gewendet. Die Kaffeekirschen haben die richtige Trocknung erreicht, wenn die in in ihnen enthaltenen Pergaminos sich ohne Rückstände herausschälen lassen. Durch dieses Verfahren erhalten die Kaffeebohnen eine natürliche Süße.

Häufig wird diese Methode bei Robusta Bohnen angewendet, aber in Brasilien und Äthiopien wird auch Arabica getrocknet. Die möglichst gleichmäßig reifen Kaffeekirschen werden dort nach der Ernte auf betonierten oder gepflasterten Trockenflächen ausgebreitet.

Was ist ein Microlot-Kaffee?

Bei Microlots handelt es sich um kleine, meist nur wenige Hektar große Plantagen. Im Gegensatz zu den großen Plantagen produzieren Microlots nur wenige Hundert Kilogramm Kaffee pro Jahr.

Microlots werden daher häufig dafür genutzt, um qualitativ hochwertigen und außergewöhnlichen Kaffee herzustellen. Die Bewirtschaftung und Weiterverarbeitung erfolgt in der Regel per Hand, sodass eine hohe Qualität des Kaffees garantiert ist.